Archiv der Kategorie 'Computer'

nachdenken!


will man bei einem gejailbreaktem ipod/phone das repository http://cydia.hackulo.us bei cydia hinzufügen, bekommt man folgende aufforderung. und dieser bitte nach moral introspection sollte man nachkommen!!!

würde man, rein hypothetisch „add anyway“ anklicken, könnte man mit dem packet appsync (ab os 3.0) die DRM prüfung von itunes aushebeln. und damit könnte man auch per torrent „gefundene“ ipa dateien installieren, ohne diese hinterrücks über den ssh zugang einspielen zu müssen. hab ich mal gehört…

fazit: besorgte communities sind super, meine wahl stand eh schon vorher fest..

zweites fazit: schlieszt man die hypothetische wahlmöglichkeit nun kategorisch aus, könnte es sich auf die produktivität der magisterarbeit auswirken..

nebensächliches

ein guter vorsatz fürs nächste jahr: man pages bis zum ende lesen. dann bekommt man auch solche dezenten zeilen mit, wenn man schon zu stolz ist, „mutually“ nachzuschlagen:

WARNING
Never use the -w option on a device containing an existing file system.
This option erases data! If you want to do write-mode testing on an
existing file system, use the -n option instead. It is slower, but it
will preserve your data.

Enter , mit einem tastendruck 250gb futsch. nach intensivem logfile studium sieht es jedoch mehr danach aus, als ob sich gerade das ganze mainboard sukzessive verabschiedet. wie beruhigend. unter solchen umständen gibt es nur eine richtige entscheidung: ein schönes kühles bier von der tanke. denn eins hatte ich bereits mit trial & error gelernt: angesäuselt administrieren ist problematisch, da kann nach einem cd / aus einem flüchtig dahingerotzten rm -rf /home/$username schnell ein rm -rf / home/$username werden. somit gibt es dann auch eine vernünftige ausrede warum ich mich dieser verteufelten kiste heute nicht mehr näheren werde.

südkorea again

der südkoreanischen regierung scheint aufzugehen, dasz die schnieken surveillance bots nicht so ganz in einklang mit asimovs gesetzen zu stehen scheinen. jedenfalls wird jetzt lt. heise.de eine charta zur roboterethik entworfen. man darf gespannt sein.

look behind you, a three-headed monkey!

eins meiner ersten pc spiele nebst der commander keen reihe und prince of persia war monkey island von lucas arts. auf dem alten 286er meiner ellis gab es bei jedem bildschirmwechsel eine schöne warnung, running short of memory. nichtsdesto trotz habe ich stunden um stunden verbracht um die rätsel zu knacken. teilweise (dann bei indiana jones 4 im rätselmodus) wochen, da ich zu stolz blöd war, eine gesamtlösung in die hand zu nehmen. man kann quasi sagen, lucas arts adventure ruined my school notes..

um so schöner, dasz man mit scumm vm bzw. pocket scumm guybrush threepwood auf dem PDA wieder aufleben laszen kann. und indiana jones 4, day of the tentacle und so weiter. lauter vorzügliche gründe, in der ubahn, uni oder abends im bett noch das ein oder andere rätsel zu knacken. wollte ich nur mal kundtun, falls der ein oder andere von euch neue prokrastinatiorische anregungen braucht. und damit bin ich wieder raus, da ist noch eine rechnung mit le chuck offen.

insofern:
you fight like a dairy farmer.
how appropriate. you fight like a cow.

bedenken zu skype

skype liest die bios daten aus (heise.de)
myrias blogartikel – Skype Reads Your BIOS and Motherboard Serial Number

was und wozu ist mir in dem fall ziemlich wurscht, ich werde mich nach alternativen umsehen, im web wurde bis jetzt wengo phone empfohlen. da ich das aber noch nicht probiert hab von mir keine aussage. skype ist jedenfalls vorhin runtergeflogen…

think about it ;)