ach bitte bitte, komm in meinen haarem, brigitte

zeitmangel nötigt mich ein weiteres mal, durchlauferhitzer für trash news zu werden, da ich mit längeren beiträgen einfach nicht fertig werde.

„Wir müssen die besseren Faschisten sein, denn der Faschist ist in meinen Augen jemand, der erstmal natürlich das Himmelreich auf Erden holen wollte, also der wirklich was Gutes wollte. Also unter dem Gesichtspunkt ist Hitler selbstverständlich für uns alle ein großer Lehrer, das wird keiner dann ablehnen können. Jetzt aber im speziellen Fall dieser Spiritualität würde ich sagen: Hitler ist ein verhinderter Spiritueller, und er hat das, was in die inneren Ebenen gehört, auf den äußeren Ebenen „Ich beschloß, Politiker zu werden“ durchzusetzen versucht. Das ist meiner Ansicht nach der Hauptfehler, da müssen wir hinschauen, wir Deutschen im wesentlichen, damit wir das verstehen. Wenn wir ihn von vornherein verteufeln, werden wir ihm nicht gerecht.“

dieses formidable beispiel von kopfdurchfall im endstadium stammt vom ex-k1 kommunarden rainer langhans. ist aber bereits von 1999. jedoch hat r.langhans sich aufs neue, diesmal in einem interview mit der abendzeitung (welches ich leider nicht online finden konnte) zum thema raf-gefangene ausgelaszen:

„Nach so langer Gefangenschaft sind sicherlich Bedürfnisse bei ihr vorhanden, zu denen auch Sexualität gehört“ […] „Wer intensive Beziehungsarbeit – die auch eine Form von Terror sein kann – zu leisten bereit ist, erlebt das Paradies von morgen“

spon berichtet hier


3 Antworten auf „ach bitte bitte, komm in meinen haarem, brigitte“


  1. 1 jochmet 28. März 2007 um 8:12 Uhr

    Wie auch immer. Wer wollte nicht mal überprüfen, ob bei einer alternden Bombenlegerin der Zündmechanismus noch funktioniert.

  2. 2 kris 28. März 2007 um 13:57 Uhr
  3. 3 leesen 02. April 2007 um 13:59 Uhr

    naja, ist halt wie mit allen linken: ein rasierer, ein fisör und viel schminke! dann kann man schon mal ein auge zu drücken

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.