Archiv für Februar 2007

eine kleine randnotiz

die tatsache, dasz mancheiner, also der da die kategorie fürthball besitzt, in der nichts mehr geschrieben wird, ist ganz einfach zu erklären. denn der dazugehörige verein ist im gediegenen mittelfeld. wird wohl wieder nichts mit dem aufstieg.

und auszerdem langweilt mich bloggen über fuszi.

fürs prtookoll

tippen mit drei zuswammengetappten fingern an einr hand ist äuszerset mühsam und endet in einigen verschreibern. daher das fazit in aller kürze:

kapswelrisz du arschloch

unerwartet hellsichtig

beim aufräumen meines besetzten hauses gemieteten zimmers habe ich zufällig noch eine alte infobroschüre vom bundesamt für verfassungsschutz gefunden. der titel, „militante autonome – charakteristika, strukturen, aktionsfelder“ und das erscheinungsjahr -1997 – waren so vielversprechend, dasz ich es mal überflogen habe. insgesamt ziemlich lustig zu lesen, das highlight ist die beurteilung:

„Eine abgeschlossene theoretische Fundierung ist vielen Anhängern der autonomen Szene suspekt und widerspricht ihrem Anspruch.“

und irgendwie steht sonst sehr viel blödsinn drin, aber der satz strahlt hell und steht nun erstmal grosz und unwiderlegt im raum wie ayers rock. jedenfalls hab ich daraufhin mal die trash 3 meines prä-bahamas theorielebens herausgesucht.

3: handbuch der kommunikationsguerilla
2: kriegsverbrechen [sic! ja, das vom elsi]
1: staatlichkeit und anarchie

und indeed, soviel mit theorie war da nicht, mag auch am alter gelegen haben. who cares. wenn ich an nem scanner vorbeilauf kann ich die 40 seiten bei interesze digitalisieren und als pdf reinstellen. ;)

man wird alt

einen termin den ich mir geschworen habe NIE WIEDER wahrzunehmen ist heute: zu wenige bomben auf irgendeine unbedeutende stadt, oder frei nach asterix: „ich kenne kein dresden! ich weisz nicht, wo dresden liegt! niemand weisz wo dresden liegt! … “

ein paar mal habe ich mir – jung und unbedarft – das spektakel (wenn man z.b. den 60.ten jahrestag, der rückblickend für linksradikale / antideutsche kritik an den deutschen verhältniszen in & anhand von dresden einfach nur als realpolitisches fiasko bezeichnet werden kann, so nennen darf..) angetan, meine erinnerungen 1 an die besuche reichen von nervigen lautis, miesen demorouten abends durch parks, 7000 nazis und hunderttausende ossis bis zum ausharren auf die abfahrt bei platzverweisen in der ganzen stadt und schneeregen mit eingesetzter erkältung. kurzum: dresden wurde gedanklich letztes jahr endgültig aus dem kalender gestrichen.

wen es interesziert, hier ist der aufruf zu dresden 2007. warme unterwäsche nicht vergeszen.


go get ‚em boys!

  1. ich bin also kein interaktiver multiplikator wie heise schreibt, und blogge auch nicht aus sozialen kontakten, sondern weil ich meine was zu sagen zu haben. [zurück]

bedenken zu skype

skype liest die bios daten aus (heise.de)
myrias blogartikel – Skype Reads Your BIOS and Motherboard Serial Number

was und wozu ist mir in dem fall ziemlich wurscht, ich werde mich nach alternativen umsehen, im web wurde bis jetzt wengo phone empfohlen. da ich das aber noch nicht probiert hab von mir keine aussage. skype ist jedenfalls vorhin runtergeflogen…

think about it ;)