hippies auf drogen

also es wird zwar in den youtube comments gemunkelt, dasz die tonspur und die videospur von dem video „etwas“, editiert sein könnten. wie auch immer, wer so weirdo tanzt hat definitiv – unabhängig ob klaszik oder jim morrison – einen an der klatsche.. grow up, get a job!

was bleibt?

„uh, i think there was someting funny in that hippie“

nachtrag: der titel beinhaltet ungefähr den gleichen erkenntnisgewinn wie der satz „wenns regnet ist die strasze nasz“, aber aus kontinuitätsgründen zu den beiden anderen filmen blieb mir leider nichts anderes übrig. das gesetz der serie…


8 Antworten auf „hippies auf drogen“


  1. 1 aftershow 12. Januar 2007 um 13:52 Uhr

    Diese, wie auch andere, Futuramafolgen sind ganz großes Kino!
    Meine Lieblingscharaktere: Dr. John Zoidberg und die Hypno-Kröte! Ich überlege gerade um was in dieser Folge eigentlich ging. Ach genau: Lrrr, der Herrscher von Omicron Persei 8, hat Probleme mit der „Standhaftigkeit“ und denkt das „Horn“ des Menschen könnte helfen. Philip J. Fry soll dran glauben. Aber eigenltich geht es Lrrr und seiner Frau Ndnd nur um seine Lieblingsserie die nicht mehr kommt.
    So oder so ähnlich…….

  2. 2 spange 12. Januar 2007 um 14:11 Uhr

    du verwechselst grad mehrere folgen

    - die folge „spanish fry“ (s05e12 bzw. 04acv17) hat nichts mit der hypno toad zu tun.

    - die lieblingsserie von lrr und ndnd, „single female lawyer“, ist in einer eigenen folge, „when aliens attack“ (s02e03 bzw. 01acv12)

    - die hypnotoad kommt in der folge „the day the earth stood stupid“ (s03e07 bzw. 03acv07) vor

  3. 3 nada 12. Januar 2007 um 14:48 Uhr

    das hippie-video ist doch ein fake…

  4. 4 aftershow 12. Januar 2007 um 18:20 Uhr

    Stimmt!

    Aftershow (wo habe ich nur meine Gedächtnis vergraben?)

  5. 5 kris 12. Januar 2007 um 19:20 Uhr

    das sind zwar definitiv zwei unterschiedliche events, aber der tanzstil zeugt trotzdem von mindestens 3-8 bösartigen tumoren im kopp!! :D

  6. 6 tee 13. Januar 2007 um 11:59 Uhr

    körperliche und geistige krankheiten wurden jetzt schon attestiert, nur weil menschen nicht so tanzen, wie es „subbürgerliche“ für NORMAL halten.
    ein schelm, wer da böses denkt …

    in diesem sinne:
    fight normalism!

  7. 7 j.met 13. Januar 2007 um 14:12 Uhr

    Die Leute sind gut drauf und auch nicht krank. Also lockermachen, nicht soviel rumspiessern. Einlauf einmal wöchentlich hilft.

  8. 8 alex 28. Mai 2008 um 9:48 Uhr

    ojeeeee das isch schlimer als gott wer weis wer

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.