Archiv für September 2006

beruhigend:

grad noch beim aufräumen des Schreibtischs gefunden:

„Fragt man aber den britischen Militärhistoriker John Keegan nach einer schlagkräftigen arabischen oder vorderasiatischen Armee, dann hört man am anderen Ende der Leitung rasch ein höfliches ‚None. There is none.‘“

F.A.Z. 17.Sept.2006 S.27

ansonsten ein paar neue flickr bilder hochgeladen (bandbreite nutzen), und viel zu tun im moment, darum relativ wenig geschreibsel hier.

nachtrag: dafür spiel ich jetzt noch mit dem democracy plugin rum ;) rechts bitte antworten.

jahrestag babi yar

das massaker von babi yar jährt sich morgen zum 65.ten mal.
bericht von heute aus der haaretz.

buchtip meinerseits:

amazon führt das buch leider nicht mehr, daher die bibliografischen angaben:

kohl, paul (1995);der krieg der deutschen wehrmacht und der polizei 1941-1944 – sowjetische überlebende berichten; geschichte fischer tb; frankfurt am main; isbn: 3-596-12306-2

„Von jetzt an ist das Wort ‚Deutscher‘ für uns der schlimmste Fluch. Von jetzt an läßt das Wort ‚Deutscher‘ das Gewehr von alleine losgehen.“ (ilja ehrenburg)

hc

darkest hour – sadist nation

ungarn 2

magdalena marsovszky hat bei hagalil noch etwas zu den ausschreitungen anfang der woche aus budapest geschrieben: ungarn – völkische revolution?

oldschool: