spange zu gast bei freunden

donnerstag abend war ich in der nürnberger inner-city. vorweg zur belustigung vielleicht noch ein schönes zitat von maly (ob und sprach auch auf der anti-iran demo) zur lage:

Maly bestätigte, dass genügend Sicherheitskräfte bereitstünden, doch wolle man keine „Polizeifestspiele“. Abstrakte Gefahren von Großschadensereignissen wurden durchgespielt und seien berücksichtigt. Maly wünschte den Bürgern und Gästen ein sicheres und unbeschwertes Erleben. Es sei alles getan, um entsprechend dem Motto „Zu Gast bei Freunden“ Gastfreundschaft zu gewährleisten.

das ist – bezüglich des englandspiels – glatt gelogen gewesen. im k4 das schweden – paraguay spiel angeguckt (geheimtip: kleines kino – groszleinwand, bier 2 euro), unten die feiernden englischen fans. richtig stimmung, die bullen ziemlich nervös. nach dem spiel mal rausgegangen und n biszchen mit den englischen fans gelabert. die meisten waren sehr freundlich, obwohl keiner verstanden hat, warum man sich für england freut (v.a. wenns zum achtelfinale engl – dtl. kommen sollte).

kurze episode dazu:

[englischer fan mit trikot, rückaufdruck: „and the r.a.f. from england shot one down“]
wir: „woher hast du das shirt?“
fan: „von der ecke da hinten links“ … „hey, ihr seid deutsche, warum findet ihr das gut?“
wir: „weil ihr 2 weltkriege gewonnen habt“
fan: *stirnrunzeln*

insgesamt sehr nett und lustig, um 4 bin ich dann ausm viper room zu meinem rad geschwankt, es war zwar kein fan mehr da, aber immer noch bullen ohne ende. hoffentlich verliert dtl. noch gegen ecuador und dann das achtelfinale gg. england in münchen. ich bin da, die party lasz ich mir nicht entgehen…

nachtrag: und sie haben es doch gesungen. schön!